PNP 28.04.16: Mit dem Finger auf die Kopftuchträgerin gezeigt

Veröffentlicht am 01.05.2016 in AntiFa/Migration

Uschi Birnkammer und Saniye Can (2. und 3.v.l.) waren zwei von 250 Teilnehmern der Bundeskonferenz, hier mit (li.) dem Integrationsbeauftragten der Stadt Stuttgart und Sprecher des Kommunalen Qualitätszirkels Integration, Gari Pavkovic, und re. Dr. Dominik Wullers vom Verein \"Deutscher Soldat\", dessen Thema die gelungene Integration ist. ? Foto: red

Neuöttinger Referenten bei Konferenz in Dresden mit Pegida-Demo konfrontiert

Neuötting/Dresden. Die Referentin für Familie und Integration im Stadtrat, Saniye Can, sowie Uschi Birnkammer von der Fachstelle Integration am Landratsamt Altötting gehörten dieser Tage zu den 250 Teilnehmern der Bundeskonferenz der Integrationsbeauf-tragten von Bund, Ländern und Kommunen in Dresden. Das Motto der zweitägigen Konferenz lautete "Wir sind’s – Die Einwanderungsgesellschaft gestalten".

Bei der Konferenz wurden unter anderem verschiedene Foren zum Themenblock Partizipation von Flüchtlingen angeboten. Can und Birnkammer besuchten das Forum Aktive Aufnahmegesellschaft in der Kommune. Die Teilnehmer waren sich einig, dass eine Abschlusserklärung der Bundeskonferenz der Integrationsbeauftragten von Bund, Ländern und Kommunen an die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration weitergegeben werden muss.

In dem Papier begrüßen es die "kommunalen Integrationsbeauftragten, dass Flüchtlinge Zielgruppe von Integration auf allen Ebenen geworden sind. In diesem Zusammenhang ist ein Integrationsgesetz ein richtiger Schritt in Richtung einer integrationspolitischen Gesamtstrategie", so die Erklärung, in der es weiter heißt: "Aus Sicht der Beauftragten ist es wichtig, dass das Integrationsgesetz seinem Namen gerecht wird und alle zugewanderten Gruppen sowie alle Bereiche von Integration mit einbezieht. Dabei gilt es die langjährige Expertise und Erfahrung der kommunalen Integrationsbeauftragten zu nutzen.

Die jeden Montag stattfindende Demo von Pegida haben Can und Birnkammer bei ihrem Besuch in Dresden hautnah erlebt. Beim obligatorischen "Spaziergang" durch die Innenstadt zogen, wie Birnkammer dem Anzeiger mitteilte, geschätzte 3000 Teilnehmer auch an unserem Hotel vorbei: "Wir waren gerade vor dem Haus, weil wir zum Abendempfang für die Bundeskonferenz unterwegs waren. Die Bilder im Fernsehen sind schon erschreckend, aber diese Demo hautnah zu sehen, das war sehr beeindruckend bzw. auch beängstigend. Einige Teilnehmer der Demonstranten haben mit Fingern auf Saniye gezeigt, da kann einem Angst werden", berichtete Birnkammer von dem Moment. Auch Saniye Can fand diese direkte Erfahrung bewegend. Es hätte übrigens auch eine Gegendemo gegeben – doch die beiden blieben nach dieser Erfahrung lieber im Hotel: "Ich bin doch ein bissl auffällig", sagt Saniye Can, "da muss man nicht noch schüren".
- red/ina

 
 

Homepage SPD Neuoetting

Termine

Alle Termine öffnen.

25.06.2019, 18:00 Uhr OV Burghausen: Stadtteilspaziergang: Feuerwehr und Jugendzentrum
In Burghausen unterwegs   Der Ortsverein der SPD zusammen mit Stadträten und dem designi …

26.06.2019, 19:00 Uhr - 26.06.2019 UB- erweiterte Vorstandsitzung

01.07.2019, 19:00 Uhr OV Garching: Stammtisch

08.07.2019, 18:00 Uhr OV Burghausen: Stadtteilspaziergang: Altstadt

09.07.2019, 19:30 Uhr OV Burghausen: Vorstandssitzung (nicht öffentlich)

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden!

.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online