PNP 25.03.19: SPD-Frauen: Ein „Eckpfeiler im Landkreis“

Veröffentlicht am 28.03.2019 in Arbeitsgemeinschaften

30 Jahre AsF in Winhöring gefeiert – Weg von den „drei K“

Winhöring. Es war ein kleiner Kreis von 15 Aktiven, die sich zu einem beachtlichen Jubiläum im „Weißen Zimmer“ im Hofmark-Restaurant trafen: 30 Jahre Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Winhöring. Nichtsdestotrotz oder vielleicht auch gerade deshalb ist es erstaunlich zu hören, welche Erfolge auch eine kleine Gruppierung erzielen kann.

Elfi Jung als Moderatorin des Abends begrüßte die Anwesenden mit einem Sekt und freute sich über das Grußwort von Maria Noichl, der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF). Diese betonte in dem schriftlichen Grußwort, dass nach wie vor die Frauen von A bis Z an allen Themen des politischen Alltags interessiert seien, egal ob es um Abrüstung oder Zahnzusatzversicherung gehe. Die früher so oft benutzte Aussage, Frauen kümmern sich nur um die drei „K“ nämlich Kinder, Küche und Kirche sei mittlerweile nicht nur falsch, sondern obsolet.

Den bildlichen Beweis für die historische Denkweise lieferte der „Gründervater“ der AsF in Winhöring, Hans-Peter Hobby. Auf der Rückseite der „Winhöringer Rundschau“ vom 1. Oktober 1988 wurde eine Frau am Herd abgebildet mit Kleinkind im Arm und Putzeimer. Darunter fand sich die Frage: Was ist das, AsF? Elfi Jung meinte, dass die Abkürzung AsF auch heute noch oft unbekannt sei. Sie selbst benutze deshalb lieber das Wort „SPD-Frauen“.

Ein Grußwort sprach Teresia Blaschke vom Kreisverband der AsF, die den Winhöringer Frauen der AsF bestätigte, dass sie im Landkreis einen Eckpfeiler darstellen. Der Winhöringer Ortsverein sei maßgeblich bei allen Aktionen dabei. Dass sich in 30 Jahren vieles ändere, bringt mit sich, dass sich auch eine politische Gruppierung immer neu definieren müsse. In Winhöring gelinge dies seit drei Jahrzehnten. Dafür zollte sie Dank und Anerkennung.

Elfi Jung dankte für das Grußwort mit dem Zitat von Willy Brandt: „Jede Zeit erfordert ihre eigenen Antworten.“ Und das versuchen die SPD-Frauen seit dem 11. Januar 1988 umzusetzen. Ursprünglich engagierten sich 27 Frauen in der AsF für deren Ziele.

Den politischen Gegebenheiten der heutigen Zeit sei es geschuldet, dass auch die AsF unter Mitgliederschwund zu leiden habe. Als Vorsitzende während dieser langen Zeit waren Renate Unger (heute Strasser-Berndl), Karin Ortler, Claudia Baumann und derzeit kommissarisch Märta Zankl-Becker für die AsF verantwortlich.

Der SPD-Ortsvorsitzende Josef Jung zählte einige historische Fakten auf, die ohne die Arbeit der Frauen vermutlich erst deutlich später zum Tragen gekommen wären. So war es früher üblich, dass Lehrerinnen zölibatär leben mussten. Die 1919 abgeschaffte Regelung wurde sogar 1923 als „Personalabbaumaßnahme“ wieder eingeführt und erst 1951 endgültig entsorgt. Die volle Geschäftsfähigkeit für Frauen gibt es erst seit 1969. Die Gleichberechtigung der Frauen wird nun schon seit 150 Jahren angestrebt. Um diese zu erlangen, sei jedoch sicher noch viel Arbeit und Engagement erforderlich. Josef Jung hob hervor, dass es den Frauen immer schon hervorragend gelungen sei, das gesellschaftliche Miteinander mit den politischen Interessen zu verbinden. Dies sei auch logisch, weil Politik aus der Gemeinschaft entstehe, so Jung.

Auch im kleinen Winhöringer Umfeld gab es viele Aktionen in den vergangenen 30 Jahren. So zum Beispiel der Jugendtreff oder der Oster-Basar. Auch die Mittagsbetreuung in der Schule war auf Anregung der AsF entstanden.

Der offizielle Teil wurde mit einem mediterranen Büfett des neuen griechischen Wirtes in der Hofmarkgastronomie beendet, bevor der Abend im Weltcafé bei einem Film endete. gek

Ehrungen Elfi Jung dankte den Gründungsmitgliedern für die langen Jahre der Mitarbeit mit einem Blumengeschenk. Gründungsfrauen waren Alice Hobby, Brunhilde Knut, Erna Jung und Elfi Jung.
-gek

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

02.09.2019, 19:00 Uhr OV Garching: Stammtisch

03.09.2019, 19:30 Uhr OV Burghausen: Vorstandssitzung

13.09.2019, 19:00 Uhr UB- Sitzung geschäftsführender Vorstand (nicht öffentlich)
Die interne Sitzung ist nicht öffentlich.

14.09.2019, 09:00 Uhr OV Neuötting: Öffentliche Stadtführung
Dauer ca 1 ½ h

16.09.2019, 18:00 Uhr OV Burghausen: Stadtteilspaziergang: Citybus

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden!

.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online